Detail Pressemeldung

Welcher (Herd-)Typ sind Sie?

Bosch macht das Kochen noch individueller – mit vier Herdsets für jeden Anspruch

  • große Bosch Herdoffensive im Elektrofachhandel im zweiten und dritten Quartal 2013
  • vier Sets aus Herd plus Kochfeld – für unterschiedliche Nutzertypen
  • übergreifende Qualitätsmerkmale: sparsam (A-30%, A-20%), sicher (Komfort-Tür 30° und 40° Celsius) und komfortabel (Teleskopauszug, Reinigungssysteme)

München – Bosch zeigt, wie individuelles Kochen geht: Im Elektrofachhandel bietet das Unternehmen ab sofort vier Herdsets an, die die Zubereitung leckerer Mahlzeiten zu einer ganz persönlichen Angelegenheit machen. Die wichtigste Frage an die Kunden lautet: „Welcher Typ Herd passt zu Ihnen?“

Ideal und einfach praktisch

Vielleicht der „Ideale“, der sich in allen Disziplinen von der besten Seite zeigt und optimal auf die Ansprüche der modernen Küche zugeschnitten ist? Mit seinen acht Heizarten konzentriert er sich auf das Wesentliche, nämlich auf perfekte Ergebnisse. Ganz im Sinne vieler Verbraucher setzt Bosch hier auf absolute Alltagstauglichkeit und Vielseitigkeit – und auf einen idealen Energieverbrauch von rund 20 Prozent unter dem Grenzwert der Energieeffizienzklasse A*. Nicht weniger empfehlenswert ist der „Praktische“, der nicht nur exzellent kocht, brät und bäckt, sondern den Haushalt auch sauberer und bequemer macht. Er besitzt nämlich die EcoClean-Ausstattung, deren mikrofeine Keramikschicht Fettpartikel & Co. aufsaugt und mit Hilfe von Sauerstoff abbaut. Diese integrierte Reinigungshilfe spart viel Zeit und Aufwand, dabei ist der Herd immer vorzeigbar – wie praktisch!

Entspannt und professionell

Vielleicht fällt die Wahl aber auch auf den „Komfortablen“? Mit dessen großzügiger Ausstattung ist es ganz leicht, Tag für Tag entspannt zu kochen. Oder macht der „Professionelle“ das Rennen, schnell und sparsam dank Induktion, der bei maximaler Flexibilität mit perfekten Ergebnissen überzeugt? Beide Herdsets verfügen über neun Beheizungsarten, darunter die hoch effiziente „Heißluft Eco“. Für viel Sicherheit sorgt die Premiumtür von Bosch, die selbst nach einer Stunde Pizzastufe bei 180°C Ober/Unterhitze von außen nicht heißer wird als handwarme 30° Celsius. Und dann ist da noch die Pyrolyse Selbstreinigung. Aufheizen, Abkühlen, Abwischen – fertig. All das zu einem Verbrauch, der den Grenzwert zur Energieeffizienzklasse A sogar um 30 Prozent unterschreitet*. „Der Professionelle“ geht noch einen Schritt weiter: Er besitzt ein Induktionskochfeld mit der besonders flexiblen FlexInduction von Bosch. Ein Muss für alle ambitionierten Köche, die von ihrem Herd viel verlangen.

Bewährte Technik trifft Top-Ausstattung

Achtung: die 30°C werden bei 180°C Ober/Unterhitze nach 1 Stunde gemessen.

Es darf hier nicht die Erwartung entstehen, dass hier nur 30°C max. erreicht werden!!

Für welches Herd-Set sich die Verbraucher beim Neueinrichten oder Nachrüsten ihrer „Kochzone“ auch entscheiden: Clevere, sparsame Technik von Bosch bekommen sie in jedem Fall. Zur Top-Ausstattung aller Sets mit Stahlungsmulde gehört zum Beispiel die HighSpeed Glaskeramik – sie erlaubt bis zu 20 Prozent schnellere Ankochzeiten. Die automatische Schnellaufheizung des XXL-Backrohrs spart sogar fast ein Drittel Zeit – bei gleichbleibendem Energieverbrauch. Doch Sicherheit geht vor, und der 3-fach-Teleskop-Auszug im Backofen ist eines der zuverlässigsten Features, wenn es um sicheres und barrierefreies Hantieren geht. Gleichzeitig überzeugen die bewährten Beheizungsarten mit perfekten Ergebnissen. Besonderes Highlight ist „3D Heißluft Plus“, die extrem gleichmäßige Heißluft, die das zeitgleiche Garen auf mehreren Ebenen so einfach und erfolgreich macht.

Jedem Händler seinen Umsatz

Unter dem Motto „Jedem Topf seinen Deckel. Jedem Koch seinen Herd.“ macht Bosch intensiv auf die Herdoffensive aufmerksam. Die unterschiedlichen Nutzertypen fühlen sich ernst genommen und berücksichtigt – das könnte so mancher Kaufabsicht den letzten Kick verleihen. Viel praktische Unterstützung gibt’s für die Fachhändler: Neben umfassenden PoS- und Werbematerialien, vom Prospekt über werksseitige Geräteaufkleber bis hin zu attraktiven Dreiecksaufklebern, kurbeln auch die begleitenden Kommunikationsmaßnahmen die Nachfrage an.

* Messung bei 180 °C Backofentemperatur; Heizart Ober-/Unterhitze nach 1 Stunde in der Fenstermitte

Pressebilder: 8510-01 bis 8510-09

Journalistenkontakt:

Astrid Zászló

+49 (0)89 4590 2906

presse.bosch@bshg.com

Zurück

 
 
Online Survey