Detail Pressemeldung

Unter deutscher Flagge: Nach bestandenem Härtetest erhalten Bosch Staubsauger das Siegel „Made in Germany“

Schwarz-Rot-Gold setzt Signale. Denn bei der Produktqualität heißt das für die Mehrheit der Verbraucher noch immer: Hier ist Vertrauen berechtigt.

- Bosch weist deutsche Markenqualität aus: mit Staubsaugern „Made in Germany“.

- Die im fränkischen Bad Neustadt produzierten Geräte stellen im Bosch Prüflabor Robustheit und Ausdauer unter Beweis.

- Sticker und Geräteanhänger zieren ab heute Geräte der Basisbaureihen BSG 6 oder GL 30.


München – Schwarz-Rot-Gold setzt Signale. Denn bei der Produktqualität heißt das für die Mehrheit der Verbraucher noch immer: Hier ist Vertrauen berechtigt. Jahr für Jahr belegen Studien, dass deutsche Produkte repräsentativ für Wertarbeit, Präzision und Qualität stehen – nicht nur in Deutschland, sondern auch international. Dass in Bosch-Geräten selbst in Zeiten der Globalisierung immer noch „100% deutsch“ drin steckt, unterstreicht jetzt die neue Kampagne „Made in Germany“. Mit ihr zeichnet die Hausgeräte-Marke jetzt seine inländisch gefertigten Bodenstaubsauger aus. Roland Sommerkamp, Bosch Vertriebsleiter Deutschland Sparte Consumer Products, erläutert: „Mit dem Ziel, die deutsche Markenqualität unserer in Bad Neustadt produzierten Staubsaugerreihen
hervorzuheben und darüber das Vertrauen der Kunden in unsere Technik und die Qualität unserer Produkte zu stärken, geben wir dieses neue Label als Qualitätsgarantie."

Der Bosch „Härtetest“
Das neue Label wird auf Geräten und Verpackungen der Bosch Basisbaureihen BSG 6 und GL 30 zu sehen sein. Zusätzlich schildert der Hersteller auf Geräteanhängern, welche einzelnen Anforderungen ein Bosch-Sauger
„Made in Germany“ insgesamt erfüllen muss: Der Ein- und Ausschalter eines jeden Modells hat mindestens 50.000 Mal fehlerlos zu funktionieren. Der Schlauch muss über 50.000 Biegungen mit zwei Kilogramm Gewicht überstehen, das Kabel hingegen 10.000 Aufrolldurchläufe absolvieren. Von der Bodendüse werden Langstrecken-Qualitäten erwartet. 1.000 Kilometer sind das Minimum an Distanz, das sie problemlos zurücklegen muss, und das nicht nur auf glatter Fläche: 6.000 Mal rollt ein Staubsaugerrad über Türschwellen. Außerdem stürzt der Korpus bis zu 35 Mal aus einer Traghöhe von ca. einem Meter zu Boden, bevor der Bosch „Härtetest“ als bestanden gilt. Erst wenn eine bestimmte Anzahl von Geräten einer Baureihe dies alles ohne Einbußen überstanden hat, wird die Qualität „Made in Germany“ ausgelobt. „Die Lebensdauer unserer Geräte ist auf
mindestens zehn Jahre ausgelegt“, sagt Edwin Karch, Leiter Qualitätsmanagement im Werk Bad Neustadt. „Ein vorheriger Ausfall ist nicht
zulässig. Tritt dennoch ein solcher auf, werden umgehend Verbesserungen eingeleitet.“

Pressebild: 8254-01

Journalistenkontakt:     
Mandy Spreer
Telefon: +49 89 4590 3891
presse.bosch@bshg.com
 
Seit über 75 Jahren steht der Name Bosch bei Hausgeräten für Entwicklungskompetenz,
 technische Qualität und Zuverlässigkeit. Getreu dem Anspruch des Gründers Robert Bosch „Technik fürs Leben“ zu entwickeln, haben Hausgeräte von Bosch stets den Alltag der Menschen erleichtert und ihnen zu mehr Lebensqualität verholfen. Heute ist Bosch die führende Hausgeräte-Marke in Europa. Kühlgeräte, Waschmaschinen, Geschirrspüler, Herde und Consumer Products von Bosch gibt es auf der ganzen Welt. Das Streben nach Qualität und technischer Perfektion spiegelt sich auch heute anschaulich in der Produktgestaltung wider. Der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur, der seit jeher zu den Unternehmensgrundsätzen zählt, äußert sich in energieeffizienten, Ressourcen schonenden und nachhaltigen Produkten und Prozessen. Die Robert Bosch Hausgeräte GmbH macht sich im Bildungsbereich stark, engagiert sich für die Jugendkultur und für obdachlose Kinder. Bosch bietet Qualität und
perfekte Technik für ein besseres Leben.

Mehr Informationen unter www.bosch-home.com/de.

Zurück

 
Online Survey