Detail Pressemeldung

Technologie der Zukunft: Das in Geschirrspülern von Bosch verwendete Zeolith®-Trocknungssystem erhält Utopia Award 2010 für besonders nachhaltige Produkte

Gesucht waren effiziente Verbrauchsgüter mit einem hohen Innovationsgrad, die gesellschaftliche Wirkung entfalten. Eingesendet wurden zahlreiche Vorschläge von Mitgliedern der Online-Plattform Utopia.de.

  • Internetplattform Utopia.de wählt Zeolith®-Trocknungstechnologie der Bosch ActiveWater Geschirrspüler in der Kategorie „Produkte“ an die Spitze
  • Nach „Innovationspreis für Klima und Umwelt“ und zahlreichen anderen Auszeichnungen honorieren nun auch Verbraucher die innovative und klimafreundliche Zeolith®-Trocknungstechnologie
  • Neue Auszeichnung bestätigt: Bosch ist Pionier einer nachhaltigen Produktphilosophie bei Geschirrspülern

München - Gesucht waren effiziente Verbrauchsgüter mit einem hohen Innovationsgrad, die gesellschaftliche Wirkung entfalten. Eingesendet wurden zahlreiche Vorschläge von Mitgliedern der Online-Plattform Utopia.de, zu der kritische Verbraucher, aber auch Journalisten zählen. Die Jury unter dem Vorsitzenden Rainer Grießhammer vom Öko-Institut Freiburg entschied sich am Ende für die Zeolith-Trocknungstechnologie, die in den sparsamsten ActiveWater Geschirrspülern der Marke Bosch zum Einsatz kommt. Die Begründung für die Vergabe des Utopia Awards in der Kategorie „Produkte“: Die Technologie sei nicht nur besonders effektiv, sondern setze auch branchenweit neue Maßstäbe beim Ressourcenverbrauch von Hausgeräten. Und daraus entstehe ein gesunder Wettbewerb für noch mehr Nachhaltigkeit.

Umwelttechnologie setzt sich durch
Mit der jüngsten Auszeichnung setzt Bosch die Erfolgsgeschichte seiner Geschirrspüler mit Zeolith-Trocknungstechnologie fort: Bereits Anfang des Jahres erhielt das neuartige Sorptionstrocknungssystem mit dem natürlich vorkommenden Silikat-Mineral den renommierten Innovationspreis für Klima und Umwelt 2010. Dieser wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) für neue, besonders energieeffiziente Technologien verliehen. Für die Verbraucher hatte die Stiftung Warentest bereits im Februar 2009 in einem Schnelltest ein doppeltes „sehr gut“ für die Reinigungs- und Trocknungsleistung des Zeolith-Geschirrspülers von Bosch im Normprogramm ausgestellt. Und auch im Langzeittest wenig später zeigte das Zeolith – ein sich selbst regenerierendes Mineral – keinerlei Verschleißerscheinungen. Selbst nach 1.000 Spülzyklen unter Laborbedingungen erzielte der getestete Zeolith-Spüler eine gleichbleibend „sehr gute“ Trocknungsleistung bei minimalem Wasser- und Energieverbrauch.

Verantwortung übernehmen, sparsam haushalten
„Wir sind sehr stolz auf die neuerliche Auszeichnung“, betont Volker Klodwig, Geschäftsführer von Bosch Hausgeräte, „denn hier haben kritische Verbraucher und eine anspruchsvolle Jury gemeinsam ein Statement für mehr Nachhaltigkeit abgegeben. Dass unsere ActiveWater Geschirrspüler mit Zeolith-Trocknungstechnologie dabei die Hauptrolle spielen, ist für uns ein Ansporn, auch in Zukunft unserer Verantwortung gerecht zu werden und intensiv an ressourcenschonenden Technologien zu arbeiten.“ Ganz nebenbei macht sich der sparsame Spüler aber nicht nur für strahlend sauberes und perfekt getrocknetes Geschirr stark, sondern auch für ein stabiles Haushaltsbudget: Geräte dieser neuesten Generation verbrauchen nämlich nur noch 0,73 Kilowattstunden Strom und sieben Liter Wasser für einen kompletten Spülgang von 13 Maßgedecken. Bis zu 135 Euro Stromkosten lassen sich dadurch bei einer angenommenen Lebensdauer von 15 Jahren gegenüber einem vergleichbaren Bosch-Geschirrspüler ohne Zeolith einsparen.

Der Natur abgeschaut
Das Geheimnis dieser mehrfach ausgezeichneten Trocknungstechnologie mit Zeolith liegt in der natürlichen Fähigkeit des porösen Silikat-Materials, Feuchtigkeit zu speichern und Wärmeenergie abzugeben. Etwa ein Kilogramm des Minerals befindet sich in einem Spezialbehälter im Geräteboden. Wird das Wasser am Ende des Spülgangs durch diesen Behälter hindurch geleitet, nehmen die Kügelchen die Feuchtigkeit vollständig auf. Zurück bleibt heiße und

Zurück

 
 
Online Survey