Detail Pressemeldung

Schmal, sparsam, sauber! Bosch stellt neuen Geschirrspül-Testsieger bei Stiftung Warentest

Schmal, sparsam, sauber! Bosch stellt neuen Geschirrspül-Testsieger bei Stiftung Warentest

  • Bosch SPI69T45EU*: Testsieger bei den 45-Zentimeter-Modellen – gemeinsam mit Modellen weiterer Marken

München – Für die Mai-Ausgabe von „test“ stellte die Stiftung Warentest neue Geschirrspüler auf den Prüfstand und die Marke Bosch kann sich einmal mehr über ein ausgesprochen positives Ergebnis freuen: In der 45 cm breiten Klasse siegte der Bosch ActiveWater SPI69T45EU „SuperSilence“ mit einer Gesamtnote von 2,3 zusammen mit zwei weiteren Geräten im Test. Auch bei den 60 cm breiten Geräten kam Bosch gut weg: Hier erreichte das Bosch-Modell SMI68M95EU zusammen mit einem weiteren Gerät die Gesamtnote GUT (2,0) und damit den zweiten Platz in der Wertung. Das Besondere der Bosch-Geräte: Betrachtet man Leistung und Verbrauch in Relation zu den Anschaffungskosten, erweisen sich beide als besonders ökonomisch.

Erste Wahl bei wenig Platz

Wer nicht viel Raum in seiner Küche hat oder vergleichsweise wenig Geschirr verbraucht, der entscheidet sich oft für ein schmales Gerät. Die 45-Zentimeter-Geräte sollen aber genau so viel leisten wie ihre großen Geschwister und auch im Verbrauch nicht zurückstehen. Der Test zeigt: Das Bosch-Modell hält diesem Vergleich stand: Es spült äußerst sparsam in der Energieeffizienzklasse A++, arbeitet dabei zuverlässig, leise und sauber. Sein ActiveWater Hydrauliksystem nutzt neun Liter Wasser äußerst effizient – dank der beiden DuoPower Sprüharme im Oberkorb gelangt es bis in den letzten Winkel. Zudem stehen zahlreiche Programme und Sonderfunktionen zur Verfügung.

Zeolith – sparsamste Technologie im Eco-Programm

Viel Aufmerksamkeit widmeten die Prüfer dem Mineral Zeolith, das von Bosch in seinen sparsamsten Geräten, unter anderem in dem getesteten 60-Zentimeter-Modell für den Trocknungsvorgang genutzt wird. Es sei ein „wirkungsvoller Sparkniff“, so der Wortlaut des „test“-Magazins. Tatsächlich unterbieten die getesteten Zeolith-Spüler im Eco-Programm „die Mindestanforderung für das A+++-Label um zehn Prozent. Das Mineral steckt in Form kleiner Kügelchen in einem speziellen Behälter im Sockel der Geräte. Es nimmt Feuchtigkeit auf und gibt diese als Wärmeenergie wieder ab – so trocknet das Geschirr ganz ohne elektrische Heizstäbe. Zudem regeneriert sich das Mineral im Programmzyklus selbst und steht wartungsfrei ein Spülerleben lang zur Verfügung.

„Wir fühlen uns durch die aktuellen Testergebnisse in unserer Technikkompetenz erneut bestätigt“, so Harald Friedrich, Geschäftsführer Bosch Hausgeräte. 2014 blickt die Marke auf 50 Jahre Geschirrspüler aus eigener Entwicklung zurück.

*baugleich SPV69T40EU und SPU69T45EU

Pressebilder: 8585-01 bis 8585-02

Journalistenkontakt:

Astrid Zászló

+49 (0)89 4590 2906

presse.bosch@bshg.com

Der Name Bosch steht seit Generationen für wegweisende Technik und herausragende Qualität. Diesem Anspruch sind die Hausgeräte von Bosch seit über 80 Jahren verpflichtet: Bosch ist Europas führende Hausgerätemarke. Mit ihr verbinden Konsumenten weltweit effiziente Funktionalität, verlässliche Qualität und ein international ausgezeichnetes Design. Der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur, der sich nicht zuletzt im Leitgedanken „Technik fürs Leben“ widerspiegelt, ist selbstverständlich für Bosch. Er drückt sich unter anderem in nachhaltigen Produkten und ressourcenschonenden Prozessen aus.

Mehr Informationen unter www.bosch-home.com/de.

Zurück

 
 
Online Survey