Detail Pressemeldung

Intelligentes Wassermanagement, perfekte Resultate: die neue Avantixx Baureihe von Bosch

In der Bosch Wäschepflege tut sich in diesem Jahr besonders viel: So führt Bosch zum Herbst eine komplett neue Gerätereihe ein. Unter dem Namen Avantixx positioniert sie sich exakt zwischen der bekannten Baureihe Maxx und der Premium-Linie Logixx.

- ActiveWater™ Wassermanagement jetzt auch in der Wäschepflege
- Nur 42 Liter im Normprogramm und ein Stromverbrauch, der 20 Prozent unterhalb der Energieeffizienzklasse A liegt
- Perfekt saubere und schonend gereinigte Wäsche

München – In der Bosch Wäschepflege tut sich in diesem Jahr besonders viel: Neben der Einführung des spektakulären Dosiersystems i-DOS für EcoLogixx 8 Waschmaschinen führt Bosch zum Herbst eine komplett neue Gerätereihe ein. Unter dem Namen Avantixx positioniert sie sich exakt zwischen der bekannten Baureihe Maxx und der Premium-Linie Logixx. In der Avantixx-Reihe wird es Frontloader, Trockner sowie einen Waschtrockner geben. Im Mittelpunkt stehen die Frontlader-Waschmaschinen Avantixx 7, die nicht nur über beeindruckende Verbrauchswerte verfügen, sondern zugleich mit einem Bündel innovativer und funktionaler Produktausstattungen begeistern.

Green Technology inside!
Stark steigende Trinkwasserkosten und eine weltweit zunehmende Wasserknappheit rücken den Wasserverbrauch als Kaufkriterium immer mehr in den Vordergrund. Deshalb hat Bosch der Avantixx Baureihe sein intelligentes ActiveWater™ Wassermanagement zugrunde gelegt. Um jeden Wassertropfen so gut wie möglich zu nutzen, messen zwei hochentwickelte Sensoren – ein Wasserstandsensor und ein Durchflusssensor – Menge und Saugfähigkeit der Wäsche. Und passen die Wassermenge exakt und stufenlos an den Bedarf an. Das verbesserte Wellendesign der Trommel und die optimal geschwungenen Mitnehmer tragen zudem dazu bei, dass die Wäsche konstant und effizient in der Waschlauge bewegt wird. Und der Wassereinlauf über eine Manschette benetzt die Textilien besonders schnell und schonend. Das ist Ressourcenschonung nach neuestem Stand der Technik. Und das Resultat? Ein Verbrauch von nur 42 Litern im Normprogramm – trotz 7-Kilogramm-XL-Trommel!

Nicht nur sparsam, sondern auch perfekt sauber
Der besondere Vorteil der Avantixx 7 Generation ist die Verknüpfung der ActiveWater™ Technologie mit einer optimalen Textilpflege. Denn die neue, wellenförmige Trommelstruktur mit den breiteren Mitnehmern verteilt nicht nur das Wasser besonders gut, sondern schont auch durch größere Noppen das Gewebe. Und ActiveWater™ sorgt mit der präzise auf den Bedarf abgestimmten Wassermenge eben auch für perfekte Waschergebnisse. Und das alles bei einem Stromverbrauch, der 20 Prozent  unter dem Grenzwert zur Energieeffizienzklasse A liegt. Mit den VarioPerfect-Programmen haben Verbraucher zusätzlich die freie Entscheidung, entweder Zeit oder Energie zu sparen – natürlich mit jeweils perfektem Reinigungsergebnis.

Stimmiges Konzept: komfortabel, leise, formschön
Auch in Sachen Komfort trumpft die Avantixx Produktlinie auf. Da ist zum einen die extra große Trommel, deren Einfüllöffnung für noch bequemeres Be- und Entladen auf 450 Millimeter Durchmesser erweitert wurde. Oder die selbstreinigende Einspülschale, deren optimierte Spritzdüsen jetzt keine Waschmittelrückstände mehr zulassen. Nicht zu vergessen das von Bosch 2009 eingeführte Anti-Vibrations-Design der Seitenwände. Es führt – gemeinsam mit dem starken, besonders laufruhigen Motor – bei der Avantixx Baureihe zu deutlich mehr Stabilität, vermindert Vibrationen und reduziert die damit verbundene Geräuschemission – für eine unproblematische Integration in Bad oder Küche. Das alles verbindet sich mit einem neuen, modernen Design bei Blende und Tür zu einem durchdachten Gesamtkonzept mit überzeugenden Mehrwerten.

Pressebild: 8286-01 bis -03

Journalistenkontakt:
Astrid Zászló
+49 (0)89 4590 2906
presse.bosch@bshg.com


Seit über 75 Jahren steht der Name Bosch bei Hausgeräten für Entwicklungskompetenz, technische Qualität und Zuverlässigkeit. Getreu dem Anspruch des Gründers Robert Bosch „Technik fürs

Zurück

 
 
Online Survey