Detail Pressemeldung

Bosch gibt Startschuss für die Energiewende im privaten Haushalt

Premiere des „Bosch Home Forum“ auf der IFA 2012

München/Berlin, 29. August 2012 – Auf dem Weg in eine ressourcenschonende Zukunft: Im Rahmen seiner Pressekonferenz hat Bosch Hausgeräte auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin heute die Energiewende im privaten Haushalt eingeläutet. Neben der Vorstellung supereffizienter Produktinnovationen stand dabei insbesondere die Premiere der neuen Gesprächsreihe „Bosch Home Forum“ im Mittelpunkt des Geschehens.  Kernthema der Diskussion zwischen Bosch-Geschäftsführer Harald Friedrich und der renommierten Energieökonomin Prof. Dr. Claudia Kemfert: Der Beitrag effizienter Hausgeräte zur Energiewende im privaten Haushalt. Auf dem Messestand 101 zeigt Bosch unter dem Motto „From Lab to Life“ vom 31. August bis zum 5. September 2012 in Halle 3.1 wegweisende Technik zum Anfassen. An über 20 Teststationen, die in ein Innovations- und Testzentrum integriert sind, stellt Europas Hausgerätemarke Nummer 1 seine Hightech-Geräte auf den Prüfstand und demonstriert, was diese in Punkto Qualität, Zuverlässigkeit, Funktionalität und Energieeffizienz können. Ziel des Messeauftritts ist es, den Dialog mit dem Verbraucher zu verstärken und einen regelmäßigen Austausch mit Experten zu etablieren, um die Energiewende in den privaten Haushalten nachhaltig zu forcieren.

 

Forschung &  Entwicklung für ressourcenschonende Zukunft

Die Energiewende steht auf der nationalen Agenda. Auf der IFA-Agenda von Bosch steht der Beitrag zur Umsetzung der Energiewende in den privaten Haushalten. Denn laut einer aktuellen Umfrage des Unternehmens in Zusammenarbeit mit Psyma Research+Consulting sind über 40 Prozent aller deutschen Hausgeräte zehn Jahre und älter und entsprechen damit längst nicht mehr den modernen Anforderungen an Energieeffizienz*. Das Credo, den Energieverbrauch seiner Produkte immer noch weiter zu reduzieren und damit Pionierarbeit bei der Umsetzung der Energiewende im privaten Haushalt zu leisten, wird von der Bosch-Unternehmensphilosophie getrieben, in der gesellschaftlich verantwortliches Handeln einen zentralen Wert darstellt. Als führender Hersteller von qualitativ hochwertigen, zuverlässigen und leistungsstarken Hausgeräten liefert Bosch nachhaltige, nutzenorientierte Lösungen für eine höhere Lebensqualität. Harald Friedrich, Geschäftsführer von Bosch Hausgeräte, betont in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit stetiger Weiterentwicklung der Produkte: „Forschung und Entwicklung sind grundlegende Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie. Bosch hat den Anspruch, die Energiewende in den privaten Haushalten zu forcieren und sieht sich diesem für uns alle relevanten Thema verpflichtet. Die Herstellung energieeffizienter Hausgeräte ist kein kurzfristiger Marketingtrend, sondern der Beitrag für eine bessere Lebensqualität und Zukunft“, so Friedrich. „Jeder Haushalt kann sich an der Energiewende beteiligen. Dazu muss das Energiesparen insgesamt großgeschrieben werden“, ergänzt Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung und Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit, Hertie School of Governance Berlin. „Natürlich benötigen wir für die Energiewende auch innovative und mutige Politiker, die die Rahmenbedingungen richtig setzen.“

 

Technik zum Anfassen

Auf der internationalen Leitmesse in Berlin haben alle Besucher die Möglichkeit, sich am Bosch IFA-Stand von der wegweisenden Technik von heute und morgen zu überzeugen. Unter dem Motto „From Lab to Life“ werden die einzelnen Technologien an Teststationen demonstriert, um zu zeigen, wie sich innovative Entwicklungen im Haushalt konkret nutzen lassen. Neben Geschirrspülern, Waschmaschinen, Trocknern zeigen Kochfelder und Backöfen in greifbaren, interaktiven Tests ihr Energiesparpotenzial, ihre Werkstoff-Qualität und Langlebigkeit, werden aber auch ihre erstklassige Funktionalität und ästhetische Ausstrahlung  beweisen. Der Messestand in Form eines Innovations- und Testzentrums spiegelt die hohe Relevanz von Forschung, Entwicklung und Qualitätsmanagement für das Unternehmen wider. Entwickler aus dem Bosch-Team bringen interessierten Besuchern aktuelle Technologien in Experimenten nahe und sensibilisieren für das Thema „Energiewende im privaten Haushalt“. „Haushalte können einen immer größeren Beitrag zur Lösung der Energiefrage leisten. Dabei unterstützen wir sie mit unseren noch ressourceneffizienteren Geräten. Ebenso wichtig sind die Informationen, die wir den Verbrauchern an die Hand geben. Denn: Innovative Technik muss nachvollziehbar und verständlich sein“, so Bosch-Geschäftsführer Friedrich. Als Ergebnis kontinuierlicher Forschung und Entwicklung, hat Bosch aktuell so viele energieeffiziente Geräte im Angebot wie noch nie zuvor. Ein IFA-Highlight ist die neue Einbaukältelinie SmartCool. Die Einbaumodelle der Energieeffizienzklasse A+++ sind sparsamer als eine Energiesparlampe: Sie benötigen gerade einmal 140 Kilowattstunden im Jahr, während eine 18 Watt-Energiesparlampe auf 158 Kilowattstunden jährlich kommt **. Gerade in Sachen Energieeffizienz stehen Sie somit der erfolgreichen Standgerätevariante, die im Frühsommer 2011 eingeführt wurde und vor kurzem einen Stiftung Warentest Testsieg erzielen konnte, in nichts nach.

 

*  Energiesparen und Stromberatung, psyma Research + Consulting GmbH, Nürnberg, Juli 2012

** Vergleich zwischen einer 18 W Energiesparlampe (157,68 kWh/Jahr) und dem Bosch KIS77AD40 (140 kWh/Jahr) im 365 Tage/24 Std. Betrieb.

Pressebilder auf Anfrage über presse.bosch@bshg.com

 

Journalistenkontakt:

Astrid Zászló

+49 (0)89 4590 2906

presse.bosch@bshg.com

 

2011 feierte die Bosch-Gruppe ihr 125-jähriges Bestehen – und seit über 75 Jahren steht der Name Bosch auch bei Hausgeräten für Entwicklungskompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit. Bereits Firmengründer Robert Bosch, der im Jahr 2011 ganze 150 Jahre alt geworden wäre, bekannte sich zu dem bis heute gültigen Leitgedanken, „Technik fürs Leben“ herzustellen. Diese Tradition verpflichtet und motiviert das Unternehmen bis heute: Als führende Hausgeräte-Marke in Europa fertigt Bosch Kühlgeräte, Waschmaschinen und Trockner, Geschirrspüler, Herde sowie Consumer Products für Haushalte auf der ganzen Welt. Seit Generationen erleichtern diese Produkte den Alltag der Menschen und verhelfen ihnen zu mehr Lebensqualität. Das Streben nach substanzieller Wertigkeit und Perfektion spiegelt sich nicht nur wider in einer ausgereiften Funktionalität der Geräte und leistungsstarker Technik, sondern auch in einer immer wieder ausgezeichneten Produktgestaltung. Der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur, der schon seit jeher zu den Unternehmensgrundsätzen zählt, äußert sich in energieeffizienten, Ressourcen schonenden und nachhaltigen Produkten und Prozessen.

Mehr Informationen unter www.bosch-home.com/de.

Zurück

 
 
Online Survey