Detail Pressemeldung

Bosch ActiveWater Eco² Geschirrspüler mit Zeolith®-Trocknungstechnologie und effizientem Wassermanagement

Bosch ActiveWater Eco² Geschirrspüler mit Zeolith®-Trocknungstechnologie und effizientem Wassermanagement – jetzt mit Komfort-Display und erweiterten Optionen

München – Was passiert, wenn zwei innovative Umwelttechnologien in einem einzigen Gerät kombiniert werden? Richtig: Es entsteht eine neue Dimension von Nachhaltigkeit, umgesetzt im stromsparenden Geschirrspüler ActiveWater Eco² von Bosch. Und wenn diese Technologien nicht nur hocheffizient beim Verbrauch, sondern auch hocheffektiv im Ergebnis sind? – Dann trägt das glänzend gespülte und getrocknete Geschirr bei jedem Einsatz zur Entspannung und Entlastung der Haushalte bei. Und das ist genau das, was moderne Geschirrspüler von Bosch leisten.

 

Kombitalent mit Bestwerten

Die ActiveWater Eco²-Baureihe verbindet das extrem sparsame Wassermanagement des ActiveWater Eco mit der mehrfach ausgezeichneten und in ihrer Wirkung bestätigten, Strom sparenden Zeolith®-Trocknungstechnologie. Dabei wird das Silikatmineral Zeolith im Trocknungsprozess als Wasser- und Wärmespeicher eingesetzt. Mit einem Jahres-Stromverbrauch von 194 kWh und einem Jahres-Wasserverbrauch von 1.960 Litern im Eco-50-Normprogramm unterbietet der ActiveWater Eco² den Grenzwert zur Energieeffizienzklasse A+++ um 10 Prozent.

Ausgezeichnet und bestätigt: Zeolith®-Trocknen

Durch den Einsatz der Zeolith®-Trocknungstechnologie in Geschirrspülern hat Bosch beim Energiesparen weltweit Maßstäbe gesetzt – von der Stiftung Warentest bestätigt. Auch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) sowie kritische Verbraucher und Umweltexperten zeichneten die Technologie als besonders innovativ, nachhaltig und zukunftsfähig aus. Das Zeolith-Geheimnis liegt in der natürlichen Fähigkeit des porösen Materials, Feuchtigkeit zu speichern und Wärmeenergie abzugeben. Etwa ein Kilogramm des Minerals befindet sich in einem Spezialbehälter am Geräteboden. Wird der Wasserdampf am Ende des Spülgangs durch diesen Behälter hindurchgeleitet, nehmen die Kügelchen die Feuchtigkeit vollständig auf. Zurück bleibt heiße und trockene Luft, die wieder in den Innenraum geführt wird, wo sie das Geschirr blitzschnell trocknet.

 

Nachhaltiger Glanz

Gleichzeitig hat ActiveWater von Bosch mit einem ganzen Bündel an technologischen Verbesserungen die Wassernutzung in Geschirrspülern revolutioniert. Durchschlagendste Neuerung hier: ein integriertes, ressourcenschonendes Wassermanagementsystem, mit dessen Hilfe das saubere Spülwasser des letzten Klarspülgangs für den ersten Spülgang der nächsten Beladung eingesetzt werden kann. Das sorgt für den sensationell niedrigen Wasserverbrauch von nur sieben Litern – einem Topf voll Wasser – für 13 Maßgedecke. Neben den Spareffekten des ActiveWater Eco² sorgen aber auch seine Spülergebnisse für strahlende Gesichter: Gläser und Kunststoffteile kommen beim „Glanztrocknen“ perfekt gepflegt aus der Maschine – Polieren oder Nachtrocknen per Hand ist überflüssig.

 

Flexibel und komfortabel

Höchst sinnvoll sind die Wahloptionen: Die neue VarioSpeed Plus-Funktion etwa reduziert auf Wunsch die Spüldauer um bis zu 66 Prozent – ohne Abstriche bei Reinigungs- und Trocknungsleistung zu machen. Und die Extra-Power der IntensivZone im Unterkorb oder die höhere Temperatur der neuen HygienePlus-Option kommt ebenfalls genau dann zum Einsatz, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Junge Familien etwa setzen häufig auf die gesonderte Hygiene der Baby-Utensilien. Dabei können die neuen ActiveWater Eco²-Geschirrspüler das auch: Ihr HygienePlus-Spülgang erreicht ein extrahohes Maß an Keimreduktion. Dank einer exakten Steuerung wird ein hohes Temperaturniveau von etwa 70 ° Celsius über einen definierten Zeitraum von rund 10 Minuten beim letzten Spülgang aufrechterhalten. So kommen Babyflaschen und -geschirr, aber auch Schneidbretter und andere Geschirrteile, die ein Mehr an Hygiene benötigen, perfekt gespült aus der Maschine.

 

So lässt sich flexibel und ökonomisch haushalten, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. A propos Komfort: Mit ihrem neuen hochauflösenden TFT-Display sind die Zeolith®-Spüler von Bosch auch bei der Bedienung eine Klasse für sich. Groß und deutlich lesbar führt die farbige Klartext-Anzeige im Dialog mit dem Anwender durch Programme, Features und Wahloptionen und informiert über Salz- und Klarspülerfüllstände – wahlweise in einer von 25 Sprachen und in einem ansprechenden, modernen Design.

 

Pressebilder: 8451-01 bis -05

 

Journalistenkontakt:

Astrid Zászló

+49 (0)89 4590 2906

presse.bosch@bshg.com

 

2011 feierte die Bosch-Gruppe ihr 125-jähriges Bestehen – und seit über 75 Jahren steht der Name Bosch auch bei Hausgeräten für Entwicklungskompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit. Bereits Firmengründer Robert Bosch, der im Jahr 2011 ganze 150 Jahre alt geworden wäre, bekannte sich zu dem bis heute gültigen Leitgedanken, „Technik fürs Leben“ herzustellen. Diese Tradition verpflichtet und motiviert das Unternehmen bis heute: Als führende Hausgeräte-Marke in Europa fertigt Bosch Kühlgeräte, Waschmaschinen und Trockner, Geschirrspüler, Herde sowie Consumer Products für Haushalte auf der ganzen Welt. Seit Generationen erleichtern diese Produkte den Alltag der Menschen und verhelfen ihnen zu mehr Lebensqualität. Das Streben nach substanzieller Wertigkeit und Perfektion spiegelt sich nicht nur wider in einer ausgereiften Funktionalität der Geräte und leistungsstarker Technik, sondern auch in einer immer wieder ausgezeichneten Produktgestaltung. Der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur, der schon seit jeher zu den Unternehmensgrundsätzen zählt, äußert sich in energieeffizienten, Ressourcen schonenden und nachhaltigen Produkten und Prozessen.

Mehr Informationen unter www.bosch-home.com/de.

Zurück

 
 
Online Survey