Detail Pressemeldung

Backen und Braten mit „Heißluft Eco“ von Bosch

Backen und Braten mit „Heißluft Eco“ von Bosch: minimaler Energieverbrauch in maximaler Modellvielfalt

München – Braten und Backen wird mit Herden und Backöfen von Bosch jetzt noch effizienter – mit dem neuen Wärme-Feature „Heißluft Eco“. Dahinter verbirgt sich eine besonders sparsame Heißluft-Technik, die in immer mehr Geräten, auch in denen mit Pyrolyse, zu finden ist. Bereits 2010 hatte Bosch erste Einbaubacköfen und Stand-Herde mit der hervorragenden Energieeffizienzleistung „A minus 30 Prozent“ vorgestellt. Dies entspricht einem Energieverbrauch, der 30 Prozent unter dem maximal erlaubten Wert für die Energieeffizienzklasse A liegt. Das Unternehmen hat seine Herd- und Backofenreihe auf mehr als 30 Modelle erweitert: Der Schutz von Klima und Budget wird somit in immer mehr Haushalten zur Selbstverständlichkeit. Hinzu kommt ein neues Sicherheitsfeature: Mithilfe eines neuartigen Türkonzeptes ist es Bosch gelungen, die Fronttemperatur weiter zu senken.

Das Prinzip: permanente Temperaturkontrolle
Ausschlaggebend für die Entwicklung des speziellen Heizprogramms „Heißluft Eco“ sind typische Verbrauchergewohnheiten: Laut einem vom Hersteller 2009 durchgeführten Haushaltstest ist Heißluft der am häufigsten genutzte Modus bei Herden. Zudem backen oder kochen die meisten Verbraucher nach wie vor auf nur einer Ebene – obwohl das zeitgleiche Garen auf mehreren Höhen bei Heißluft problemlos möglich ist. „Heißluft Eco“ basiert auf einem einfachen Prinzip – der permanenten und exakten Temperaturkontrolle, die speziell für das Garen auf einer Ebene ausgesteuert ist. Mit ihrer Hilfe bleiben die Garbedingungen im Ofen äußerst konstant, und es geht so gut wie keine Energie durch Temperaturschwankungen verloren.

Neue Technik senkt Fronttemperatur
Gleichzeitig hat Bosch den Aufbau seiner Ofentüren optimiert, um Sicherheitsrisiken und Verbrennungsgefahren durch zu hohe Außentemperaturen zu senken. Das bisherige Lüftungskonzept wurde durch eine effiziente Radiallüftung  ersetzt, die 30 Prozent mehr Luftvolumen für die Kühlung liefert. So konnte die Temperatur der Front über alle Geräteklassen hinweg um jeweils 10 Grad - auf maximal 40 Grad in der Komfortklasse und sogar maximal 30 Grad in der Premiumklasse – reduziert werden.

Konsequent sparsam
Für die Verbraucher bietet sich nun die Möglichkeit, bei weitaus mehr Geräten als bisher auf die Energieeffizienz-Bestmarke „A minus 30 Prozent“ inklusive optimierter Ofentür zu setzen: „Heißluft Eco“ ist in zahlreichen Bosch Einbaubacköfen sowie in Bosch Standgeräten der Premiumklasse zu finden. Und natürlich rechtfertigt dieser Spitzenwert im Energieverbrauch das Green Technology inside-Signet, das besonders sparsame Geräte von Bosch auszeichnet.

Pressebilder: 8466_01 bis _12

Journalistenkontakt:
Astrid Zászló
+49 (0)89 4590 2906
presse.bosch@bshg.com


2011 feierte die Bosch-Gruppe ihr 125-jähriges Bestehen – und seit über 75 Jahren steht der Name Bosch auch bei Hausgeräten für Entwicklungskompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit. Bereits Firmengründer Robert Bosch, der im Jahr 2011 ganze 150 Jahre alt geworden wäre, bekannte sich zu dem bis heute gültigen Leitgedanken, „Technik fürs Leben“ herzustellen. Diese Tradition verpflichtet und motiviert das Unternehmen bis heute: Als führende Hausgeräte-Marke in Europa fertigt Bosch Kühlgeräte, Waschmaschinen und Trockner, Geschirrspüler, Herde sowie Consumer Products für Haushalte auf der ganzen Welt. Seit Generationen erleichtern diese Produkte den Alltag der Menschen und verhelfen ihnen zu mehr Lebensqualität. Das Streben nach substanzieller Wertigkeit und Perfektion spiegelt sich nicht nur in einer ausgereiften Funktionalität der Geräte und leistungsstarker Technikwider, sondern auch in einer immer wieder ausgezeichneten Produktgestaltung. Der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur, der schon seit jeher zu den Unternehmensgrundsätzen zählt, äußert sich in energieeffizienten, ressourcenschonenden und nachhaltigen Produkten und Prozessen.

Mehr Informationen unter www.bosch-home.com/de.

Zurück

 
 
Online Survey