Pressemeldungen Details

70 Millionen Kühl- und Gefriergeräte aus Giengen

Medieninformation

Geroldswil - Zeit zurück zu blicken. Und nach vorne zu schauen. Bosch

Hausgeräte gibt es seit mehr als 75 Jahren. Bis heute haben sie stets den

Alltag der Menschen erleichtert und ihnen zu mehr Lebensqualität erholfen.

Über all die Jahre haben Hausgeräte von Bosch eine Erfolgsgeschichte

geschrieben, die 2011 mit der Produktion des 70 Millionsten Kühlgeräts in

Giengen ihren bisherigen Höhepunkt feiert.

 

Im baden-württembergischen Giengen läuft in der Kältegerätefabrik von Bosch

das 70-millionste Gerät vom Band. Die Kühlgeräte von Bosch stehen für 62 Jahre

Tradition und Know-How am Giengener Standort. 1949 begann hier die

Herstellung von Bosch Kältegeräten – bis zum Jahresende wurden damals genau

14 Stück ausgeliefert. Doch die Produktion steigerte sich rasant: Bereits 1972

knackte Bosch die 10 Millionen-Grenze. Zahlreiche Innovationen in der

Kältetechnik liefen erstmals in Baden-Württemberg vom Band. Etwa 1981 gab es

die weltweit erste Kühl-Gefrier-Kombination mit Kompressor, zwei Kreisläufen

und elektronischer Steuerung. 1989 wurde dann das erste Gerät mit innovativer

Null-Grad-Frischkühltechnik, Vorläufer der heutigen VitaFresh-Technologie,

produziert. 1993 erreichte die Produktion in Giengen die 40 Millionen-Grenze –

gleichzeitig wurden zum Schutz des Klimas FKW und FCKW aus den Produkten

verbannt. 2009 setzte Bosch mit der variantenreichen CoolProfessional-Baureihe

Maßstäbe in Funktion und Verbrauch – längst war hier die Energieeffizienz in den

Fokus gerückt. In Giengen laufen seitdem immer sparsamere Geräte vom Band,

seit 2010 auch in der neu eingeführten Super-Energieeffizienzklasse A+++.

 

Mehr Informationen zu Bosch Hausgeräten finden Sie unter www.bosch-home.ch.

Zurück

 
 
Online Survey