Allgemeine Verkaufsbedingungen für Ersatzteile

 

Die folgenden Verkaufsbedingungen sind gültig für alle Lieferungen von Ersatzteilen durch den Werkskundendienst. Wir können nach schriftlicher Absprache Ihre speziellen Einkaufsbedingungen akzeptieren.

 1. Die Lieferung kann wie folgt ausgelöst werden

  • durch ein vom Kunden unterschriebenes Dokument.

  • durch eine telefonische Abmachung (gültig für kleine Bestellungen).

  • durch eine Faxbestellung, eShop oder per E-Mail.

 2. Eigentumsvorbehalt und Transportrisiko

  • Der Werkskundendienst bleibt Eigentümer der verkauften Ersatzteile bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung durch den Kunden.

  • Nach dem Verlassen des Lagers geht das Transportrisiko an den Kunden über.

 3. Die Preise

  • Die Preise verstehen sich inkl. MwSt. (für Privatkunden).

  • Für Lieferungen an Ihr Domizil wird ein Versandkostenanteil verrechnet. Preis- und Materialänderungen bleiben vorbehalten.

  • Bestellwert für Reinigungs- und Pflegemittel ab CHF 50.-- portofrei

 4. Zahlungsbedingungen

  • Zahlungen erfolgen mit beiliegendem Einzahlungsschein innert 30 Tagen netto.

  • Bestellungen im eShop können auch mit Kreditkarte bezahlt werden.

  • Wir behalten uns das Recht vor, Teile per Nachnahme zu liefern. 

  • Mahnkosten und Verzugszinsen für verspätete Zahlungen werden in Rechnung gestellt.

 5. Liefertermine

  • Liefertermine haben einen informativen Charakter. Eine Ersatzteilbestellung, die an einem Werktag vor 15.40 Uhr bei uns eintrifft, wird in der Regel am selben Tag mit DER POST verschickt.

  • In Ausnahmefällen (Lieferung ab Zentrallager) ist mit längeren Lieferfristen zu rechnen.

  • Lieferverzögerungen können nicht zu einer Annullation des Auftrages oder zu einer Entschädigungsforderung führen.

  • Höhere Gewalt oder nicht voraussehbare Ereignisse können eine Verlängerung der  Lieferfrist zur Folge haben.

 6. Lieferung

  • Teillieferungen sind möglich.

  • Transportschäden sind dem Transportunternehmen (z.B. DER POST) zu melden.

  • Andere Schäden sind dem Werkskundendienst innerhalb von 7 Kalendertagen nach der Lieferung schriftlich zu melden.

 7. Garantie

  • Auf durch uns gelieferte Ersatzteile gewähren wir eine Garantie von 6 Monaten ab Rechnungsdatum. Sie beschränkt sich auf Reparatur des Teiles in unserer Werkstatt oder kostenlosen Ersatz.

  • Die Garantie erlischt bei falscher Installation

  • fehlerhaftem Elektroanschluss zB. zerstörtes Netzteil / Einzelkomponenten

  • nicht beachten der Montage- oder Bedienungsinstruktion

  • falschem oder ungenügendem Unterhalt

  • normaler Abnützung

  • mutwilliger Beschädigung

 8. Annullierungen und Rücksendungen

  • Fehlerhafte oder defekte Teile sind in der Originalverpackung (inkl. Lieferpapiere) umgehend zur Abklärung an uns zurückzusenden.

  • Rücklieferungen aufgrund anderer Ursachen können nur nach schriftlicher Bestätigung erfolgen. Für administrative Umtriebe wird die Gutschrift in der Regel um 25 % des Verkaufswertes reduziert. Die Rücklieferung erfolgt in der Originalverpackung, das Ersatzteil muss neuwertig sein!

9. Sonstiges

  • Bestellte Ersatzteile sind aus Sicherheitsgründen nur vom Fachmann einzubauen.

  • Den zwischen den Parteien bestehende Verkaufsvertrag basiert auf Schweizer Recht.

Gerichtsstand ist Zürich.

   

Gewährleistung, Haftung für versteckte Mängel
(Auszug aus den Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen Punkt 9.)

9. Gewährleistung, Haftung für versteckte Mängel

9.1
Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, beträgt die Gewährleistungsfrist
(Garantiefrist) für den Liefergegenstand 24 Monate. Sie beginnt ab Datum der Rechnungsstellung zu laufen. Wird der Versand aus Gründen verzögert, die wir nicht zu vertreten haben, so endet die Gewährleistungsfrist spätestens 18 Monate nach Meldung der Versandbereitschaft. Für ersetzte oder reparierte Teile des Liefergegenstandes beträgt die Gewährleistungsfrist 6 Monate ab deren Ersatz oder Abschluss der Reparatur, falls die Gewährleistungsfrist gemäss vorstehendem Absatz für den Liefergegenstand früher abläuft.

9.2
Die Gewährleistung erlischt vorzeitig, wenn der Besteller oder Dritte ohne unsere
vorgängige schriftliche Zustimmung Änderungen oder Reparaturen vornehmen oder wenn der Besteller, falls ein Mangel aufgetreten ist, nicht umgehend alle geeigneten Massnahmen zur Schadensminderung trifft und uns Gelegenheit gibt, den Mangel zu beheben.

9.3
Wir verpflichten uns, auf schriftliche Aufforderung des Bestellers alle Teile des Liefergegenstandes, die nachweisbar infolge schlechten Materials, fehlerhafter Konstruktion oder mangelhafter Ausführung bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist schadhaft oder unbrauchbar werden, so rasch als möglich nach unserer Wahl auszubessern oder zu ersetzen. Die beanstandeten Teile sind uns auf Verlangen zuzustellen. Soweit fehlerhafte Teile ersetzt werden, gehen die ausgewechselten fehlerhaften Teile in unser Eigentum über. Nach Ablauf der Gewährleistungsfrist gemäss Ziff.9.1 Abs.1 erstreckt sich die Gewährleistung für ersetzte oder reparierte Teile (Ziff.9.1 Abs.2) des  Liefergegenstandes nur auf die betreffenden ersetzten oder reparierten Teile. Die Kosten für Ausbau, Transport und Wiedereinbau solcher Teile sind vom Besteller zu übernehmen.

9.4
Zugesicherte Eigenschaften sind nur jene, die in den Spezifikationen ausdrücklich als solche bezeichnet worden sind. Die Zusicherung gilt längstens bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist. Sind die zugesicherten Eigenschaften nicht oder nur teilweise erfüllt, so hat der Besteller zunächst Anspruch auf unverzügliche Nachbesserung durch uns. Hierzu hat uns der Besteller die erforderliche Zeit und Gelegenheit zu gewähren. Gelingt diese Nachbesserung nicht oder nur teilweise, so hat der Besteller Anspruch auf eine angemessene Herabsetzung des Preises. Ist der Mangel derart schwerwiegend, dass er nicht innert angemessener Frist behoben werden kann, und sind Lieferung oder Leistungen zum bekanntgegebenen Zweck nicht oder nur in erheblich vermindertem Masse brauchbar, so hat der Besteller das Recht, die Annahme des mangelhaften Teils der Lieferung zu verweigern oder, wenn ihm eine Teilannahme wirtschaftlich nicht zumutbar ist, vom Vertrag zurückzutreten. Wir können nur dazu verpflichtet werden, diejenigen Beträge zurückzuerstatten, die uns für die vom Rücktritt betroffenen Teile bezahlt worden sind.

9.5
Von der Gewährleistung und Haftung ausgeschlossen sind Schäden, die nicht nachweisbar infolge schlechten Materials, fehlerhafter Konstruktion oder mangelhafter Ausführung entstanden sind, z.B. infolge natürlicher Abnützung, mangelhafter Wartung, Missachtung von Betriebsvorschriften, übermässiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, chemischer oder elektrolytischer Einflüsse, nicht von uns ausgeführter Bau- oder Montagearbeiten, sowie infolge anderer Gründe, die wir nicht zu vertreten haben.

9.6
Voraussetzung für eine Gewährleistung bei fehlerhaften Softwareprogrammen ist, dass der Fehler in der unveränderten Originalfassung des betreffenden Softwareprogrammes reproduzierbar und über dies möglichst detailliert dokumentiert ist. Bei Verlust oder Beschädigung von Daten und/oder Datenträgermaterial umfasst die Gewährleistung nicht den Aufwand für die Wiederbeschaffung verlorener Daten.

9.7
Wegen Mängel in Material, Konstruktion oder Ausführung wie auch wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften hat der Besteller keine Rechte und Ansprüche ausser den in Ziff.9.1 bis Ziff.9.4 ausdrücklich genannten.




 

 
 
Online Survey